Ernährung

Frau meditiert.

Das Frühjahr naht und wieder einmal schauen wir an uns hinunter und der Satz fällt: „Das Fett muss weg!“. Doch schon viele Diäten haben absolut nichts gebracht. Außer dem berühmten Jo-Jo-Effekt. Die meisten Frauen haben schon mal daran gedacht, mit einer Fastenkur in das Frühjahr starten. Doch die wenigsten wissen,

Frau müde und gestresst

Nur wenigen Menschen gelingt es, mit Ruhe in den Tag zu starten. Die meisten hetzen ohne Frühstück zur Arbeit. Sie kippen einen Kaffee im Stehen runter und checken unterwegs schon mal ihre E-Mails. Der Zeitplan zwischen den Terminen ist eng. Für ein gesundes Essen in der Mittagspause bleibt oft wenig

Fast die Hälfte aller Deutschen möchte abspecken. Tatsächlich gelingt es aber nur etwa fünf Prozent, ihr Idealgewicht zu erreichen. Neben mangelndem Durchhaltevermögen bremst oft eine Übersäuerung den Stoffwechsel aus. Dabei ist inzwischen bekannt, wie sich Diätkrisen und Jojo-Effekte wirksam vermeiden lassen. Die Mitarbeiter der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben im Rahmen einer

Ob heiß oder im Sommer kalt – Tee trinkt fast jeder gern. Längst hat es sich herumgesprochen, dass selbstgeerntete, frische Teekräuter aus dem eigenen Garten vom Geschmack und Duft her über ein ganz besonderes Aroma verfügen. Und so ist es kein Wunder, dass immer mehr Kräuter- und Pflanzenliebhaber ein Faible

„Moderne, von Fertigprodukten geprägte Ernährung ist arm an Kupfer – und Kupfer fehlt auch in vielen Vitaminpräparaten.“ Das sagt Prof. Dr. em. Marc Solioz, der als Professor für Biochemie an der Universität Bern über mehrere Jahre die Themen Kupfer und kupferbedingte Stoffwechselerkrankungen erforscht hat. Doch wofür benötigt der menschliche Organismus

Noch vor ein paar Jahren kam kaum ein Mensch auf die Idee, Gemüsesaft zu trinken – heute gibt es grüne Smoothies, aufgepeppt mit exotischen Beeren, an jeder Ecke, und sie werden als „Superfood“ gepriesen. Im Bioladen findet man Energieriegel mit dem Aufdruck „raw“, alles dreht sich um „Clean Eating“ und

Für 98 Prozent der Bundesbürger zählen Milch und Milchprodukte einer Forsa-Umfrage zufolge zur täglichen Ernährung. Damit rangieren diese Lebensmittel in der Beliebtheit der Verbraucher sogar noch knapp vor Obst, Gemüse und Brot und deutlich vor Fleisch. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Trinkmilch liegt in Deutschland seit vielen Jahren auf einem konstant hohen

Sommerzeit ist Beerenzeit: Die kleinen, fruchtig-süßen Vitaminbomben sind jetzt buchstäblich in aller Munde – egal ob frisch gepflückt und direkt genascht oder auch als verführerische Zutat in Fruchtaufstrichen und Gelees. Mit den passenden Rezepten und Tipps ist es ganz einfach, Familie und Freunde mit fruchtigen Brotaufstrichen zu überraschen. Frische Fruchtaufstriche

Jeder kennt das: Irgendwann am Tag ist der tote Punkt erreicht, an dem so gut wie nichts mehr geht. Man fühlt sich müde, ausgelaugt und schlapp und fragt sich, wie man den restlichen Arbeitstag noch durchstehen soll. Für manche fängt die Quälerei mit dem Aufstehen schon an. Dr. Tanja Werner,

Vegane Ernährung liegt weiterhin im Trend: Schätzungen zufolge ernähren sich bereits mehr als 1,2 Millionen Bundesbürger vollkommen ohne tierische Produkte, Tendenz steigend. Für Veganer beginnt auch der Tag mit einem Frühstück ohne Eier und ohne Milch – dafür haben sie bei anderen Zutaten heute die Qual der Wahl und sollten