Esoterik S-U

Bildquelle: Pixabay/ Noupload

In den Ritualen der schwarzen Magie geht es nur darum, Schaden und Leid hervorzurufen und Menschen zu manipulieren. Als Hilfsmittel werden oft Blut, tote oder gar lebende Tiere eingesetzt. Oft verbünden sich schwarze Magier mit dunklen Wesen und rufen schlechte Energien zu Hilfe. Diese Energien fallen meist auf den Verursacher

Bildquelle: Pixabay/ quimono

Einen Seelenpartner zu treffen geht weit über das normale Verliebt sein hinaus. Die Anziehung zwischen den beiden Seelen ist so stark, dass beide Parteien sich oft schon nach der ersten Begegnung fühlen, als würde sich ihr Leben grundlegend verändern, was es letztlich auch tun wird. Neben der oft starken sexuellen

Bildquelle: Pixabay/ Devanath

Das Wort Spiritismus leitet sich vom lateinischen Begriff „spiritus“ ab, was mit „Geist“ zu übersetzen ist. Passend zu dieser Wortherkunft handelt es sich dabei um die Praktik, Geister heraufzubeschwören. Dabei geht es hauptsächlich um spukende Geister oder Totenbeschwörung. Letzteres wird in der Regel von einem Medium durchgeführt, welches Kontakt zu

Bildquelle: Pixabay/ kencho

Die Traumdeutung, auch Oneirologie genannt, versucht, Bilder und Handlungen aus dem Traum in einen kausalen Zusammenhang zu bringen. Je nach Person und Lebenssituation kommen Symbole im Traum vor, die einen Hinweis auf das Seelenleben des Menschen geben können. Wer diese Symbole für sich deuten kann, zieht daraus dann eventuell einen Nutzen

Bildquelle: Pixabay/ geralt

Psychologisch betrachtet ist das Unterbewusstsein ein Teil der menschlichen Psyche, den wir nicht bewusst erreichen können. So argumentieren viele Psychologen, dass sich aus jeder Phase unseres Lebens Gedanken und Gefühle in unserem Unterbewusstsein manifestieren und Einfluss auf das spätere Leben nehmen können. Theorien besagen, dass sich im menschlichen Unterbewusstsein oft