Kultur

Das Duo Kvas -  Spitzensport der Extraklasse in
einer faszinierenden Darbietung als akrobatische Kunst. Foto: Duo Kvas

Das Hansa Theater am Hamburger Steindamm gehört zur Hansestadt wie Elbe und Alster, wie der Kiez und der Michel. Seit genau 125 Jahren begeistert die „Schmuckschatulle“, wie die Hamburger das Varietè-Theater liebevoll nennen, das Publikum mit Magie, Artistik und Kleinkunst. Mix aus Varieté, Stars und faszinierender Artistik Am 18. Oktober startet das

Der Emder "Engelkemarkt" lädt zum Verweilen auf festlich beleuchteten Museumsschiffen ein.
Foto: djd/TMN/Emden Marketing & Tourismus

Ok, Weihnachten ist noch nicht übermorgen, aber die in diesem Jahr kurze Adventszeit sollte die Vorweihnachtszeit bereits jetzt gut geplant sein. Und was gibt es schöneres, als über einen wundervollen Weihnachtsmarkt zu schlendern. Wir verraten, wo es die schönsten in Niedersachsen gibt. An der niedersächsischen Nordseeküste sorgen maritime Weihnachtsmärkte für

Lina-Li schreibt Geschichten in den Sand. Foto: Stefan Malzkorn

Das Hansa Theater in Hamburg kann auf eine über einhundert Jahre alte Tradition zurückblicken. Stars wie Sigfried und Roy, Charlie Rivel oder Josephine Baker standen in dem wunderschönen Theater am Steindamm schon auf der Bühne. Seit 1894 wurde hier nicht nur Varieté auf höchstem Niveau geboten, sondern stilecht der berühmte

Auf den Spuren der Starks und Lannisters in Nordirland: Tafeln rufen an den Drehorten Erinnerungen wach an bekannte Szenen aus der Kultserie "Game of Thrones".
Foto: djd/Jochen Schweizer/Northern Ireland Tourist Board

Intrigen, Machtkämpfe und eine Welt voller Magie und Mythen: Die TV-Serie „Game of Thrones“ nach den Büchern von George R. R. Martin genießt echten Kultstatus. Fans konnten es gar nicht mehr erwarten, bis die siebte und zugleich vorletzte Staffel des Fantasy-Epos im Sommer 2017 im Fernsehen anlief. Wer gewinnt den

Die Ausstellung „Inka – Gold. Macht. Gott.“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Im Vordergrund: Kaiserliche Grabbeigaben, Chimú-Kultur, 1.100 – 1.470 n. Chr., Larco Museum Peru (Erstmals in Europa zu sehen)
Foto: djd/Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel

Als die spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert das Hochland von Peru erreichten, fanden sie eine für die damalige Zeit einzigartige Hochkultur vor. In wenigen Jahrhunderten hatten die Inka ein Reich geschaffen, das sich in seiner größten Ausdehnung über 5.000 Kilometer über den südamerikanischen Kontinent erstreckte und in dem sie über

Traumhafte Illuminationen und Farbspiele bezaubern auch in diesem Jahr die Besucher des LARP- und Fantasy-Festivals.
Foto: djd/Wernigerode Tourismus/Mike lange/Model: A. Stellaris

Feen, Elfen und Zwerge, Faune und andere Gestalten aus dem Reich der Fantasie werden beim Festival Fantasia am 29. und 30. Juli 2017 zum zweiten Mal den Kurpark von Schierke bevölkern. Der kleine Ort ist ein Stadtteil von Wernigerode und liegt am Fuße des Brockens – also bei dem Berg,

Verzaubert schön: Artisten geben uns in der Manege ein Stückchen Magie. Foto: Thomas Weichel/pixabay

Den Tintenfüller gegen einen Zauberstab tauschen, vom Schulbus aufs Einrad umsteigen oder einmal in übergroße Clowns-Schuhe schlüpfen: Vom Flair der Zirkusmanege träumen viele Kids. Beim „Kinder & Jugend Artisten-Festival“ in der Lübecker Bucht gehen diese Wünsche in Erfüllung. Eine ganze Woche lang vom 21. bis 27. Oktober 2017 können die

Fotografin und dreifache Mutter: Taryn Brumfitt drehte einen herausragenden und wichtigen Film. Foto: David Solm Photography

Wer kennt das nicht? Hier passt der Rock nicht mehr, der Blick in den Spiegel ist frustrierend und als Trost pfeifen wir Frauen uns dann direkt das nächste Eis mit Sahne rein. Stellt sich die Frage nach dem Warum. Warum wollen wir nur alle dem so genannten Schönheitsideal entsprechen? Und

Manja McCade in ihrem Atelier in Leipzig. Foto: McCade

Farben, wohin das Auge blickt. Leinwände, Pinsel, hohe Decken und Fenster, die viel Licht in den Raum werfen. Dazu ein leichter Geruch von Lösungsmitteln, der jedoch nicht unangenehm in die Nase steigt. Und Bilder, wunderschöne Bilder, die fertig gestellt und sauber aufgereiht an den Wänden lehnen, als hätten sie sich

In der Ausstellung "Steve McCurry. Buddhismus - Fotografien 1985 bis 2013" werden vierzig Aufnahmen des berühmten amerikanischen Magnum-Fotografen Steve McCurry zur Kultur des Buddhismus gezeigt.
Foto: djd/Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel

Der Buddhismus findet in Europa immer mehr Anhänger: Er ist attraktiv für Menschen, die nach einer besonderen spirituellen Erfahrung und nach einem sinnerfüllten Leben suchen. Analog zur Faszination, die von der buddhistischen Philosophie und Weltanschauung ausgeht, wächst auch das Interesse an buddhistischer Kunst – im Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Saarland